300 Rosen sagen: „Wir wollen Frieden“

300 Rosen in 30 Minuten wurden von mehr als 30 Männern, Frauen und Kindern aus den Asylunterkünften in Metzingen und Neuhausen auf dem Samstag-Wochenmarkt verteilt. Bei strahlendem Sonnenschein hatten sich zahlreiche Ehrenamtliche des Arbeitskreis Asyl gemeinsam mit den Asylsuchenden in Metzingen auf dem Kelternplatz verteilt und überreichten mit einem Lächeln im Gesicht und ein paar erklärenden Sätzen vorbeieilenden Marktbesuchern gelbe Rosen. Viele blieben stehen und wechselten mit den Asylbewerbern ein paar Worte. Oft kam ein ebenso strahlendes Lächeln zurück und „DANKE“ war das meistgehörte Worte am Samstagvormittag – auf beiden Seiten.

Danke sagen!

Die Metzinger und Metzingerinnen bedankten sich für diese schöne Geste und die offenen Augen und Worte der jungen Männer sowie der Familien aus Syrien, Afghanistan, aus den arabischen Staaten sowie weiteren Ländern, die bei uns in Metzingen Schutz und Unterschlupf finden.Die Flüchtlinge bedankten sich ihrerseits mit den Blumen für die freundliche Aufnahme in Metzingen.

Zeichen setzen und kein Misstrauen aufkommen lassen

Ein Zeichen wollten sie damit setzen, wie viele der Flüchtlinge betonten und auch David Roth, Koordinator vom Arbeitskreis Asyl ergänzt: „In Zeiten von Würzburg, München, Ansbach und auch Reutlingen ist es sehr wichtig, dass keine vorschnellen Vorurteile auf beiden Seiten entstehen. Misstrauen und Weggucken ist der falsche Weg. Gemeinsam mit den Flüchtlingen und den Bürgern der Stadt wollen wir weiterhin unsere Willkommenskultur leben, die uns bereits seit mehr als 3 Jahren begleitet und leitet.“

Den Metzingern hat´s gefallen und auch die Flüchtlinge hatten Spaß an diesem sonnigen Samstagvormittag auf dem Metzinger Kelternplatz.

Rollende Spendenbereitschaft für den Arbeitskreis Asyl Metzingen

Übergabe von 400 Euro als Spende vom Segway Tour Veranstalter “eMotion-Flitzer” aus Kohlberg für den Arbeitskreis Asyl Metzingen.

AKAsylSpendenübergabe_eMotionFlitzer

Peter Hartmann (Geschäftsführer eMotion-Flitzer) zusammen mit Peter Flämig Öffentlichskeitsarbeiter Arbeitskreis Asyl Metzingen bei der Scheckübergabe von 400 Euro.

Metzingen/Kohlberg. 08.10.2015 – Mehr als 800.000 Flüchtlinge werden bis zum Jahresende 2015 in Deutschland erwartet. Auch im Landkreis Reutlingen werden in den kommenden 3 Monaten noch viele weitere Flüchtlinge ankommen. Diese und auch die bereits in den Kommunen lebenden Asylbewerber müssen versorgt werden.

Diese Zahlen sowie vor allem das große und herzliche Engagement der vielen Ehrenamtlichen in den Ermstalgemeinden haben Peter Hartmann, Geschäftsführer von eMotion-Flitzer, tief beeindruckt. Zusammen mit seinen Mitarbeitern hat er überlegt, was auch sie tun könnten um zu helfen.

„Auf zwei Beinen fest im Leben stehen – für uns eine Selbstverständlichkeit. Für die Flüchtlinge bieten die Ehrenamtlichen in den ersten Monaten hier in Deutschland eine gute Stütze sowie lebensnahe Unterstützung.“ so Hartmann und führt weiter aus: „Probeweise auf zwei Rollen durchs Leben, damit hautnah erlebt werden kann, wie wackelig es manchmal im Alltag sein kann – genau das haben wir beim Familientag auf dem Rossfeld am 13.September und der Gewerbeleistungsschau im Längenfeld am 27.September interessierten Metzingern und Gästen angeboten.“

Der komplette Betrag von 3 Euro pro Testfahrt mit einem seiner Segways wurde von Hartmann und seinem Team an den Arbeitskreis Asyl gespendet. Rausgekommen sind 387 Euro, die Hartmann dann noch auf 400 Euro aufgerundet hat.

Peter Flämig, Sprecher vom Arbeitskreis Asyl Metzingen nahm die Spende in diesen Tagen gern entgegen und meinte:

„Seit fast 2 Jahren gibt es den Arbeitskreis Asyl nun schon, in dieser Zeit haben wir viel Hilfe und Unterstützung aus der gesamten Bevölkerung im Ermstal erfahren. Jede Spende hilft – so natürlich auch die 400 Euro aus der rollenden Aktion von Peter Hartmann. Wir danken seinem Team von e-Motion Flitzer sehr herzlich und haben schon eine Idee, was wir damit machen wollen. Gezielt wollen wir Sport- und Bewegungsangebote sowie Freizeitaktivitäten für die Flüchtlinge, vor allem für die Kinder und Jugendlichen anbieten.“

Mit der Unterstützung von solchen Aktionen können die Asylbewerber ein Stück Normalität nach Ihrer Flucht erleben und haben so das Gefühl „ein Stück sicherer auf zwei Beinen zu stehen“.

Besuchen Sie uns auf dem Metzinger Weihnachtsmarkt!

Weil Essen verbindet: In unserem gemütlichen Weihnachtsmarktzelt laden wir Sie herzlich ein, dem Weihnachtstrubel mit kulinarischen Köstlichkeiten eine kurze Auszeit zu gönnen. Wir freuen uns, Sie mit Leckereien aus den Herkunftsländern der Metzinger Asylsuchenden sowie der ehrenamtlichen Helfer zu verwöhnen – völlig kostenlos versteht sich.

Weiterlesen

Mitten im Leben – der AK Asyl bei der ersten PechaKucha Nacht in Metzingen

Wir waren am Freitag, 07.11.2014 Teil der ersten „Night of Life – PechaKucha Nacht“ in Metzingen. 11 Referenten aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen fanden sich im „Präsentationswettstreit“ auf der Bühne in der Metzinger Festkelter zusammen. Getreu der PechaKucha Grundidee – 20 Folien & pro Folie 20 Sekunden Zeit – kamen 77 Minuten spannendes Leben aus Metzingen zusammen.

Weiterlesen

Neues Spendenkonto

Ein neues Spendenkonto für den Arbeitskreis Asyl Metzingen wurde eingerichtet.

Der Arbeitskreis Asyl organisiert Sprachkurse, er unterstützt Asylsuchende in Notlagen und hilft das Netzwerk für Bedürftige in Metzingen auszubauen. Erklärtes Ziel ist es, nicht „nur“ den Asylsuchenden zu helfen, sondern dahin zu wirken, dass für alle genug da ist.

Nun hat der Arbeitskreis auch ein Konto, für das Spendenquittungen ausgestellt werden.

Empfänger: Diakonie
IBAN: DE84640500000000301132
BIC: SOLADES1REU (KSK Reutlingen)
Bitte beim Verwendungszweck den Ort nicht vergessen: Arbeitskreis Asyl Metzingen

Kleiderspende für Zwillinge in Bad Urach

Es war wie ein zweites Mal Weihnachten. Die Augen der frischgebackenen Eltern von Zwillingen in Bad Urach glänzten. Christine Fijala, die Sprecherin der Arbeitsgruppe „Familie & Begegngungen“ übergab Anfang Januar gemeinsam mit dem Kleiderkörble aus Metzingen eine große Kleiderspende für die Zwillinge, die im Dezember in Urach geboren wurden.

Weiterlesen